Termin – Jacken Festival 2018

Hallo Ihr lieben Jackenfreunde es ist soweit der Termin für das Jacken Festival 2018 steht fest.

Termin ist dieses mal das Wochenende vom 22.06. – 23.06.2018.

Der Kartenvorverkauf wird am 02.12.2017 online sowie auf dem Markt in Treffurt zum Abend im Advent starten.

Zeitungsbericht – Jacken 2017

Leider ist das fünfte Jacken-Festival schon wieder vorbei…… Ein riesen Kompliment an alle Helfer im und außerhalb des Jacken-Festival Vereins, an alle die uns mit Geld oder Sachspenden unterstützt haben, an das Thekenteam des SVN und an unser fantastisches Publikum, welches bei jedem Wetter zu uns hält. Ihr seid die Besten! Vielen Dank für ein tolles, unvergessliches Wochenende!

Der Freitag begann mit einem Wetter, das höchstens von Pollenallergikern als schön empfunden werden konnte…..
Zum Glück ließ der Regen zum Veranstaltungsbeginn dann endlich nach und Desert Machine aus Erfurt konnten beginnen. Sie überraschten mit ihrer Musik, die etwas an Metallica erinnerte, der Frontmann wäre definitiv ein perfektes Hetfield-Double. Schwerpunkt ihrer Show lag auf ihrer im März erschienenen zweiten Scheibe „Train Of Misery“ aber auch zwei Titel ihrer nächsten, Anfang 2018 erscheinenden CD konnten live bereits überzeugen. Als Abschluss gab es „In The Air Tonight“. Wenn nicht Phil Collins, sondern Metallica diesen Titel geschrieben hätten, er hätte wohl genauso geklungen!

Von vielen lange erwartet der Auftritt der Lokalmatadoren Pilsator. Seit 1991 machen sie die Bühnen unsicher. Mit Kai, Spitze und Edmund von Pilsator sind immerhin noch drei Gründungsmitglieder am Start. Norti an der zweiten Gitarre und seit 2016 J.M.B. am Gesang komplettieren die Besetzung.
Es werden keine Gefangenen gemacht, perfekt aufeinander abgestimmt, mit einem Sänger der alle Nuancen des extremen Metal-Gesanges beherrscht, ein Fest für alle Fans der harten Musik.
Als Zugabe dann endlich Titel aus der Frühphase der Band. Hattengehau – klasse! Beim letzten Titel „Massaker im Hühnerstall“ kommt auch noch ein leibhaftiger Gockel…..ähhhh….Gackel auf die Bühne und verteilt Eier ans Publikum, auf dem Luftweg…..

Den Abschluss des Freitags bilden Pyjama Hill. Joon-Gitarrist Toni präsentiert seine eigene Band und ihr aktuelles Album „Josefine“. Toni überrascht mit seiner vielseitigen Stimme, nicht nur Titel des aktuellen Albums und einige Coversongs werden geboten, auch einige Titel vom in nächsten Frühjahr erscheinenden CD erleben ihre Livepremiere. Nach einem dermaßen geilen Set wurde die Band erst nach mehreren Zugaben von der Bühne gelassen. Ein gelungener erster Abend!

Bericht aus dem Werratalboten – Jacken Festival 2017

Zum Nachmittagsprogramm am Samstag hatten sich wie immer zahlreiche Gäste eingefunden, sogar die Sonne konnten wir endlich mal wieder begrüßen. Die Jugendfeuerwehr Treffurt war da, man konnte mit einer Kübelspritze auf Dosen spritzen, verschiedene Feuerwehr-„Tattoos“ konnte man sich machen lassen und vieles mehr. Es gab Kinderschminken, eine Hüpfburg und den mittlerweile traditionellen Luftballon-Wettbewerb. Der Schulförderverein verkaufte Kaffee und Kuchen, der SV „Normania“ Treffurt sorgte für Deftiges vom Grill und kühle Getränke.
Wie in den letzten Jahren hatte die Grundschule Treffurt, trotz einer, wegen der Ferien, sehr kurzen Vorbereitungszeit, ein vorzügliches Programm auf die kleinen Beine gestellt.

Der Schulchor sang schöne Lieder, es wurden fetzige Tänze gezeigt, z.B. nach dem Lied „What shall we do with the drunken sailor?“ und eine kleine aber feine Ukulelengruppe rockte das Jacken-Festival. Ein besonderer Höhepunkt war Danilo mit seinem Dudelsack. Obwohl er erst vor drei Jahren damit begann, spielte er souverän allein auf der großen Bühne und überzeugte das Publikum.

Aus Dingelstätt war die Band „Freibier“ angereist, einige kannten sie bereits vom Nachwuchs-Contest. Mittlerweile haben sie sich mit einem Drummer verstärkt und in Aussicht gestellt, dass die Band noch weiterwachsen wird. Lassen wir uns überraschen, als Trio haben sie unsere Bühne schon ordentlich gerockt…..

 

Teenietus, kurz vor dem Contest erst gegründet und gleich den zweiten Platz belegt, zeigten, dass sie in der Zwischenzeit weiter geprobt haben. Und das war nicht umsonst. Arschcool und mit jeder Menge Spaß rockten sie durch ein buntes Set. Kaum zu glauben, wie jung diese Band noch ist. Wir freuen uns auf weitere Heldentaten!!!!

Den Abschluss bildete die Crazy-Family, einige Crazy-Musiker, welche von Familienmitgliedern unterstützt wurden. So konnten die Teenietussen Helena, Moritz und Vinzenz gleich auf der Bühne bleiben. Larissa, Nadja und Ina vervollständigten die Band. Generationsübergreifend wurden Everybody needs somebody, Let me entertain you, Pocahontas, No Roots, Walkin´on sunshine, Einzelkind und Holyday gespielt. Leider wurde der Spaß durch heftige Soundprobleme auf der Bühne getrübt. Zum Glück schien das Publikum davon nur wenig bemerkt zu haben.

Jackööön!!!